slide 07

Forschung in Österreich

Dear ANA members and Austrian neuroscientists!

The intention of this section of our website is to provide information to the Austrian public about neuroscientific research topics performed in Austria or by Austrian neuroscientits. Thus the subpages will contain an overview on the labs and scientists working on different aspects of neuroscience research. If you are a neuroscientist working in Austria and wish to be included in this list please send the following information to This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. :

  • name and affiliation
  • three keywords describing your area of research (aimed at the public)
  • a link to your personal or departmental homepage
  • theme/topic under which you would like to have your name/lab listed (please see below).

Nervensysteme dienen den Lebewesen zur Steuerung ihrer Körperfunktionen sowie zur Interaktion mit ihrer Umwelt. Die wesentlichen Elemente sind die Nervenzellen und die Gliazellen. Gliazellen sind an der Strukturierung des Nervensystems beteiligt und regulieren neuronale Funktionen, und Nervenzellen agieren in größeren Zellverbänden, den neuronalen Netzen. Zellspezifische Funktionen wiederum werden durch Moleküle in den Zellen des Nervensystems erfüllt. Daher arbeiten die Neurowissenschaften auf folgenden hierarchischen Ebenen:

Die Neurobiologie untersucht die molekularen und zellbiologischen Grundlagen von Nervensystemen. Geschichtlich haben die Neuroanatomie und Neurohistologie, Disziplinen die dem Aufbau des Nervensystems gewidmet sind, besondere Bedeutung.

  • Molekulare und zelluläre Neurowissenschaftler in Österreich
  • Historische Bedeutung von Neuroanatomie und Neurohistologie
  • Geschichte der molekularen und zellulären Neurowissenschaften in Österreich

 Neurophysiologie widmet sich den Grundlagen neuronaler Funktion (z.B. Elektrophysiologie, Sinnesphysiologie).

  • Geschichte der Neurophysiologie in Österreich
  • österreichische Neurophysiologen

Kognitive Neurowissenschaften beschäftigen sich mit neuronalen Mechanismen, die kognitiven und psychischen Funktionen zugrunde liegen. Sie interessiert sich also vor allem für höhere Leistungen des Gehirns, wie auch für dessen Defizite.

  • link: Geschichte der kognitiven Neurowissenschaften in Österreich
  • link: kognitive Neurowissenschafter in Österreich

Die verhaltenswissenschaftlichen Neurobiologie untersuchen Verhaltensaspekte mit spezieller Berücksichtigung zugrundeliegender neurobiologischer Mechanismen.

Die klinisch-medizinischen Fächer innerhalb der Neurowissenschaften (Neurologie, Neuropathologie, Neuroradiologie, und Neurochirurgie sowie die Biologische Psychiatrie und Klinische Neuropsychologie) zielen auf ein Verstehen von Ursache und Pathogenese, sowie auf Diagnosemöglichkeiten und Therapie von mit dem Nervensystem in Verbindung stehenden Erkrankungen ab.

  • link: Geschichte der klinisch-orientierten Neurowissenschaften in Österreich
  • link: klinische Neurowissenschaftler in Österreich
    • link: Multiple Sklerose (Lassmann,…)
    • link: Morbus Alzheimer (Humpel,…)
    • link: Morbus Parkinson (Poewe,…)
    • link: Schmerz (Sandkühler,…)
    • link: Epilepsie (Baumgartner, Zimprich,…)
    • link: Multisystematrophie (Wenning,…))